Interne und externe

Stellenausschreibung

Die Stadt Hürth (60.000 Einwohner, Rhein-Erft-Kreis) bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste, 
Fachrichtung Archiv (m/w/d)

EG 6 TVöD

an. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit 39 Std./Woche von denen 50% (19,5 Std.) bis längstens 30.06.2024 befristet und weitere 50% (19,5 Std.) unbefristet zugeteilt werden. Die Eingruppierung erfolgt vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen.

Hürth liegt im Herzen des Rheinlands und grenzt an die Millionenstadt Köln. Im Dreieck der Großstädte Aachen, Düsseldorf und Bonn gelegen bilden die 12 Hürther Orte eine vielfältige und lebendige Stadt, die sich durch aufgeschlossene und lebensfrohe Menschen auszeichnet. Hürth ist ein starker Teil dieser Region und bietet erfolgreichen Unternehmen mit guten Verkehrsanbindungen und attraktiven Gewerbeflächen beste Bedingungen und ein wirtschaftsfreundliches Klima. Auch die weichen Standortfaktoren sind mit einer vielfältigen Kultur- und Bildungslandschaft, familienfreundlichen Kinderbetreuungsangeboten, breit gefächerten Einkaufsmöglichkeiten, guter Wohnqualität sowie abwechslungsreichen Sport- und Freizeitangeboten stimmig. Ländliche Idylle und städtisches Flair prägen Hürth genau wie zahlreiche engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich und mit viel Herz für die Pflege von Brauchtum und Tradition in ihrer Heimatstadt einsetzen. Möchten Sie auch ein Teil unserer Stadt werden, um gemeinsam unsere Kommune weiter zu entwickeln und noch lebenswerter zu machen?

Das Stadtarchiv verwahrt, erschließt und konserviert die für die Geschichte der Stadt Hürth bedeutenden Unterlagen öffentlicher und privater Herkunft. Die in den Magazinräumen aufbewahrten Archivalien macht das Archiv für die Zwecke der Verwaltung und der Erforschung der Geschichte der Stadt zugänglich. In Vorträgen, Ausstellungen und Führungen vermittelt das Stadtarchiv die Geschichte der Stadt. Weiterhin ist das Archiv an Prozessen der Verwaltungsdigitalisierung beteiligt und mit der Umsetzung der digitalen Langzeitarchivierung betraut.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die folgenden Arbeiten:

  • Verwaltungstätigkeiten (u.a. Haushaltsbuchungen, Aktenführung),
  • Beratung und Unterstützung der Archivbenutzer,
  • Bewertung und Erschließung sowie technische Bearbeitung von komplexen Archivbeständen des 19. und 20. Jahrhunderts,
  • Ausbau und Betreuung von Sammlungen öffentlicher und privater Herkunft,
  • Ausbau und Betreuung der Dienstbibliothek,
  • verantwortliche Zuständigkeit für den Aufgabenbereich Zwischenarchiv (Übernahme von Verwaltungsschriftgut, Verwaltung der Magazine / Magazindienst, Beratung der Ämter in Fragen der Schriftgutverwaltung, Bewertung und Kassation),
  • Durchführung bestandserhaltener Maßnahmen,
  • Mitwirkung am Aufbau und der strategischen Ausrichtung eines digitalen Langzeitarchivs,
  • Mitwirkung im Aufgabenbereich historische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Entwicklung und Durchführung von Projekten, insbesondere in bildungspartnerschaftlichen Kooperationen des Archivs.

    Einstellungsvoraussetzungen:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Archiv oder einer anderen Fachrichtung mit praktischen Kenntnissen im Archivwesen oder
  • eine vergleichbare Ausbildung sowie nachgewiesene praktische Kenntnisse im Archivwesen.

    Wir erwarten von Ihnen:

  • körperliche Eignung in Form von Heben und Tragen (> 10 Kg) sowie Steigen auf Leitern und Tritte (Höhe bis zu 2,7 m),
  • ergebnis- und serviceorientiertes Denken und Handeln,
  • hohe Team- und Kooperationsfähigkeit,
  • gewissenhafte und selbständige Arbeitsweise,
  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Aufgaben,
  • paläographische Kenntnisse,
  • Erfahrung in der historischen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • anwendungssichere Kenntnisse der üblichen Bürosoftware (insbesondere MS-Office Produkte) und der elektronischen Kommunikationsmittel, Kenntnisse einer Archivsoftware (idealerweise Acta Pro)

Wir bieten Ihnen:

  • eine Vergütung bis EG 6 TVöD,
  • einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz,
  • gutes Arbeitsklima,
  • Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung,
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • betriebliche Altersversorgung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung online über das Bewerberportal der Stadt Hürth ein. Sie füllen dort ein Online-Formular aus und laden anschließend Ihre üblichen Bewerbungsunterlagen hoch. Ihre Eingaben können Sie sich vor dem Versenden in einer Vorschau anzeigen lassen. Während der Eingabe haben Sie jederzeit die Möglichkeit, das Bewerberportal zu verlassen. Ihre Daten werden dann automatisch gelöscht.

Die Stadt Hürth fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder geschlechtlicher Identität.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Ihre Fragen zur ausgeschriebenen Stelle stehen Ihnen Herr Michael Cöln (Telefon 02233/53-362) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zur Stadt Hürth und zum Stadtarchiv erhalten Sie unter www.huerth.de sowie auf www.stadtarchiv.huerth.de

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.12.2021.

Stadt Hürth
Der Bürgermeister
Personalamt
50351 Hürth

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung